Partnerschaft
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Partnerschaftsgemeinde Sianów
Die Gemeinde
Naturattraktionen
Kirchen und Gutshäuser
Tourismus
Erholung in Sianów
Das Dorf von den Hobbits
Zusammenarbeit
Entwicklungsstrategie der Gemeinde
Die Stadtgeschichte
Bilder aus alten Zeiten
Das Arboretum
Partnerschaftsstein
Besuche
Polnische Rezepte
Einweihung eines Gedenksteines
Feuerwehrwettbewerb in Polen
Judoturnier in Polen
Bankett in der Turnhalle 2004
Grillabend 2004 in Sianow
Erinnerung an deutsche Geschichte
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Die Gemeinde

Die Stadt Sianów mit 24 Dörfern bildet eine Gemeinde mit der Gesamtfläche von 227 km2, welche von über 14.000 Einwohnern bewohnt ist. Sianów ist im nordöstlichen Teil der Wojewodschaft Westpommern, an der Slowinski-Küste, bei der Verkehrsstraße Nr. 6 Szczecin - Gdansk, gelegen.

Wegen der Naturvorzüge (saubere Luft, hohe Bewaldung, nähe Entfernung der Ostsee, der Seen und Flüsse) sind die Stadt und die umgebenden Dörfer immer mehr durch die Touristen besucht, welche die Erholung in der Natur zu schätzen wissen. Mehrere von den Ortschaften der Gemeinde sind malerisch inmitten von den Anhöhen der Grundmoräne und der üppigen Pflanzenwelt, an sauberen Bächen, gelegen. Die zusätzlichen anziehenden Vorteile der Landschaft sind die Kulturvorzüge. Die ehemaligen Gutshäuser, mit den umgebenden Landschaftsparks, wertvolle Architekturdenkmäler (mittelalterliche Kirchen, Wohn- und Industriegebäude aus dem XIX. Jh.) betonen die Schönheit dieser Terrains.Die Stadt Sianów ist das Hauptzentrum der Gemeinde, welche über 6800 Einwohner zählt. Im südwestlichen Teil der Stadt befindet sich eine historische Streichhölzerfabrik (eine von drei im Betrieb in Europa), seit mehreren Jahren ein Wahrzeichen der Gemeinde. Sianów wird durch die mittelalterliche städtebauliche Anordnung charakterisiert. Auf dem Terrain der 650 Jahre alten Stadt befinden sich mehrere von Denkmälern. Die wertvollsten sind: Rathaus aus 1879 mit Wappen der Stadt über dem Eingang und mit der bis heute gehenden Uhr, Fachwerkkirche aus XV.-XVII. Jh. und das eklektische Tor aus 1896.



Der Stadtpan von Sianów