Pressetexte ab 2015
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2015
Kirchliche Gemeinde 2015
Waldorfschule 2015
Vereine, Verbände, Parteien 2015
Wirtschaft 2015
Politische Gemeinde 2016
Politische Gemeinde Dez. 2016
Kirchliche Gemeinde 2016
Waldorfschule 2016
Vereine, Verbände, Parteien 2016
Wirtschaft 2016
Politische Gemeinde 2017
Schäden durch Rammarbeiten
Fluchtpunkt Wöhrden
Lösungsmodell Mehrgenerationen-Wohnpark
Qualitätsfaktor Energie
Gemeinsames Essen
Im Sommer Fahrt nach Polen
Wöhrden benötigt neues Baugebiet
Große Holzversteigerung
Kirchliche Gemeinde 2017
Waldorfschule 2017
Vereine, Verbände, Parteien 2017
Wirtschaft 2017
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Große Holzversteigerung

Zum wiederholten Mal wurde in Wöhrden Holz für die Einwohner versteigert. Im Gemeindegebiet wurden bis zum 28.02.2017 viele Bäume gefällt und so kam eine erhebliche Menge zusammen. Eine Bekanntmachung über die örtliche Presse lockte viele Interessenten auf den Bauhof.

Dort hatten die Gemeindearbeiter das Holz in übersichtliche, möglichst gleichgroße Stapel aufgeschichtet und nummeriert. Aufgrund dieser guten Vorarbeit konnte Käte Templin, Vorsitzende des Kulturausschusses, mit der Versteigerung beginnen.

Zu Beginn verlief die Aktion ein wenig schleppend, aber als es zu den Stämmen der Bäume ging, schnellten die Angebot in die Höhe. Neben der Versteigerung bewirtete Stefanie Knippel die Besucher mit Getränken und Bratwurst. Der Erlös fließt der Gemeindekasse zu und wird im Laufe des Jahres wieder für Aktionen ausgegeben.

Am Ende waren sowohl die Holzmengen als auch die Nahrungsmittel an die Menschen gebracht und neben dem schönen Wetter kamen auch nachbarschaftliche Gespräche nicht zu kurz.