Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Neues Friedhofsprojekt
Neuer Pastor
Turmuhr-Reparatur dauert an
Uhrwerk von St. Nicolai wie neu
15 Jahre Kindergarten
Lagerfeuer Romantik und historische Spiele
Neujahrsempfang im Alten Pastorat
Wöhrdener feiern ihren "neuen" Kirchturm von 1957
Das Größte ist die Messerprüfung
Festliche Adventsmusik in Wöhrden
Wöhrdener Orgel auf CD gebrannt
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Festliche Adventsmusik in Wöhrden

Am 9. Dezember werden Instrumentalwerke von Bach bis Bethke aufgeführt

Wöhrden (rd) Am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember beginnt um 18 Uhr in der St. Nicolai Kirche zu Wöhrden eine festliche Advents- und Weihnachtsmusik, in der be kannte, aber auch selten zu hörende Instrumentalwerke von Buxtehude, Bach, Vivaldi, Merkel, Franck und Bethke aufgeführt werden. Der Eintritt zu dem Konzert kostet 5 Euro.

Der Hamburger Cellist Johannes Schlesinger, Orchesterdirektor des Deutschen Bach Orchesters, ist der Solist bei einer Solosuite für Violoncello von Johann Sebastian Bach, dem Cellokonzert e Moll von Antonio Vivaldi und der Pastorale op. 58 Nr. 10 über „Quem pastores laudaverunt" für Violoncello und Orgel.

Die aus dem Rheinischenstammende Organistin Katrin Bethke bietet an der historischen Anthonius Wilde-Orgel von 1593 eine Choralbearbeitung von Bach über den Adventschoral „Nun komm, der Heiden Heiland", vom gleichen Komponisten dann die Orgelpastorale F Dur, von Neithard Bethke die viersätzige Weihnachtssuite G-Dur op. 2 aus dem „Wöhrdener Orgelbuch" nach alten polnischen Hirten weisen sowie zwei romantische Weihnachtskompositionen von Gustav Merkel und Cesar Franck.Professor Dr.

Neithard Bethke spielt an der Orgel zum Ausklang des Buxtehude Festjahres dessen Ciacona e Moll, zwei eigene Weihnachtskompositionen für Orgel sowie die Triosonate Nr. 6 G Dur von Bach.
Bethke war bis vor kurzem Kirchenmusikdirektor am Ratzeburger Dom und ist jetzt Chefdirigent des Europäischen Konzertchores und der Europäischen Philharmonie, die in Lübeck ihre Premiere in der Kongress und Musikhalle gaben.
(Quelle DLZ v. 04.12.2007)