Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Neues Friedhofsprojekt
Neuer Pastor
Turmuhr-Reparatur dauert an
Uhrwerk von St. Nicolai wie neu
15 Jahre Kindergarten
Lagerfeuer Romantik und historische Spiele
Neujahrsempfang im Alten Pastorat
Wöhrdener feiern ihren "neuen" Kirchturm von 1957
Das Größte ist die Messerprüfung
Festliche Adventsmusik in Wöhrden
Wöhrdener Orgel auf CD gebrannt
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Neuer Pastor

Wöhrden (tn) „Ich heiße Arnd Lempelius und bin Pastor z.b.V.“, so stellt sich der neue Pastor vor, der den bisherigen Amtsinhaber für 18 Monate zu 50 % ersetzen soll. „z.b.V“ heißt: „zur besonderen Verwendung“, so führte Pastor Lempelius unter dem Gelächter Anwesenden weiter aus und er schilderte seinen Werdegang von der Stadt Hamburg über Marne nach Wöhrden. Gefallen haben ihm in Marne die verbindlichen Strukturen, die er auch in Wöhrden vorzufinden hoffe. Er wird jeweils die Hälfte seiner Arbeitszeit in Wöhrden und Wesselburen ableisten, wobei der Anteil der Gottesdienst in Wöhrden dreimal so hoch ist. Dafür wird er in Wesselburen mehr Verwaltungsarbeit und Beerdigungen haben.
Es ist ihm ein Anliegen mit Jung und Alt zu arbeiten, verschiedene Arbeitsbereiche abzudecken und sich auf die Suche zu begeben, das Neue im Menschen zu suchen, was Gott in jedem Menschen angelegt hat.
(Quelle: BE v. 24.01.2007)