Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Abschied von der "ersten Liebe"
Jubiläum in Kirchendiensten
Pastor Gördel verabschiedet
Bewegender Abschied von Pastor Gördel
Restaurierte Bücher präsentiert
St. Nicolai-Kirche wird wieder rot
Wöhrdener Kirchendach kann nun nicht mehr "wandern
Wöhrdens erste Pastorin beginnt ihren Dienst
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

St. Nicolai-Kirche wird wieder rot

Große Dachsanierung in Wöhrden - Hendrikje Timmermann wird Pastorin

Von Katrin Gänsler

Wöhrden - Einige Veränderungen kommen in den nächsten Wochen und Monaten auf die Wöhrdener St. Nicolai-Kirche zu. So wird derzeit das Dach des Gotteshauses saniert. Doch damit nicht genug. Der Kirchenvorstand hat sich außerdem für eine neue Pastorin entschieden, die im Spätsommer ihren Dienst in der Kirchengemeinde antreten wird.
„Wir halten zwei gute Bewerberinnen, die beide sehr sympathisch waren", sagt Hilde Nagel, Vorsitzende des Kirchenvorstandes. Letztendlich habe sich der Vorstand für Hendrikje Timmermann entschieden. „Wir freuen uns auf sie und denken, dass sie gut nach Wöhrden passt." Timmermann tritt die Nachfolge von Pastor Dietmar Gördel an. der die Kirchengemeinde im Februar verlassen hat und nun in Itzehoe arbeitet. Die neue Pastorin ist verheiratet, hat vier Kinder und stammt aus Schleswig Holstein. Derzeit arbeitet Timmermann, die aus einer Pastorenfamilie kommt, in Sassnitz auf Rügen. „Mit ihr haben wir zum ersten Mal eine Pastorin in Wöhrden", sagt Nagel.

Wenn Hendrikje Timmermann ihre Arbeit in Wöhrden aufnimmt, wird. zumindest das Dach der St. Nicolai-Kirche schon im neuen Glanz erstrahlen. Es wird im Moment für gut 120000Euro saniert, so der Vorsitzende des Bauausschusses, Günther Claußen. Durch Stürme, Regen und Schnee habe es in der Vergangenheit immer wieder Schäden gegeben, erinnert sich der Kommunalpolitiker. „Jetzt wird mit einer Spezialfolie gearbeitet, die besonders dicht ist Daher ist die Sanierung eine ganz wichtige Maßnahme für uns." Schließlich habe das Gotteshaus auch eine teure Stuckdecke, die nicht beschädigt werden soll.

Eine Besonderheit bei der Sanierung ist, dass sich der Kirchenvorstand für rote Dachziegel entschieden hat. Derzeit sind die restlichen Ziegel noch schwarz. Doch einst seien sie, so Claußen, rot gewesen. „Dann wird es wieder historisch aussehen", freut sich der Bauausschuss-Vorsitzende. Doch die Dachziegel sind nicht das einzige, was im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch der Dachstuhl habe sich verschoben. Gleiches gilt für den Kirchenturm, der sich, so Claußen, bei entsprechendem Wind in Richtung Osten bewegen würde.

Geplant ist dass die Baumaßnahme in rund fünf Wochen ab geschlossen werden kann. Doch damit nicht genug: Anschließend steht der Umbau des Gemeindehauses an, das unter anderem behindertetengerecht umgestaltet werden soll.
(Quelle: DLZ v. 25.06.2008)