Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Neue Ansichtskarte
Jugentreff in der Wöhrdener Schule geplant
Neuer Gemeindeschlepper
Hausordnung soll unterzeichnet werden
Wöhrdener erforschen ihre Straßennamen
Soldaten "bescherten" Kindertag
Wöhrden lässt drei Straßen sanieren
Große Straßen-Sanierungen
Neue Ortsschilder
Erosmiths: "Die Würfel sind gefallen"
Ausstellung mit Ecken und Kanten
Beziehung vertieft
Suche nach dem Publikum
Busunglück bei Wöhrden
Partnerschaft vertieft
Neue Begrüßungsschilder
Feuerwerk der Swingmusik
Ehrenbürgerschaft in Wöhrden
Wöhrden hat zwei Ehrenbürger
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Erosmiths: "Die Würfel sind gefallen"

Ausstellung ab 17. Mai in der Galerie Skorbut - Kunst in großen Würfeln

Wöhrden (rg) Zum dritten Mal bereiten die fünf Künstler, die sich unter dem Namen „Erosmiths" zusammengefunden haben, eine neue Ausstellung vor. Unter dem Motto „Die Würfel sind gefallen" präsentieren Künstler ab 17. Mai ihre Werke im Atelier Skorbut in Wöhrden.

Dabei haben sich die Organisatoren Heinz Willy Hörn, Masumi Igarashi, Jürgen Wilms, Bernd Jaworski und Sabine Kiesewein etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Kunstwerke werden nicht einfach an einer Wand befestigt oder in einem normalen Raum gezeigt „Wir werden die Arbeiten in 2.5 Meter großen Würfeln präsentieren", erklärt Jürgen Wilms. Diese sind aus verschiedenen Materialien gearbeitet. Darunter auch ein Würfel aus Stahl, der es auf ein Gewicht von rund 1,8 Tonnen bringt.

Positioniert werden die Würfel, in denen die Kunst gezeigt wird, im Haus aber auch im Garten und auf einer Weide beim Atelier Skorbut in Wöhrden. „Die Künstler haben sich durch den Würfel inspirieren lassen", sagt Wilms. Durch diesen neu geschaffenen Raum wird somit Kunst in der Kunst gezeigt.

Vom 17. bis zum 27. Mai zeigt Hörn Glasskulpturen, Igarashi Objekte, Jaworski Grafik, Schmuck und Skulpturen während Kiesewein Metalldesign präsentiert, Wilms ist mit Zeichnungen, Malerei und Skulpturen vertreten. Ergänzt wird die Ausstellung von Werken der Gast Künstler Kojo Samuels (Bildhauer und Maler) und den Berlinerinnen Silvia Mack (Skulptur und Zeichnung) und Bildhauerin Nänzi.
„Das Ziel unserer Gruppe ist es auch, dass Künstler untereinander ins Gespräch kommen", sagt Jürgens Wilms. Dabei scheut sich die Gruppe nicht, verschiedene Kunstrichtungen und -stile zu mischen und neue Wege zu gehen.

Neben der Ausstellung der Werke findet am Sonnabend. 19. Mai, ab 19 Uhr eine Lesung von Fritz Brehmer statt. Der Autor liest aus „Geschichten aus einem kontemplativen Leben". Dazu spielt die Gruppe „Kosmo Kosloswki" aus Harmburg „Piratenjazz". Am Sonnabend, 26. Mai, gibt das Ensemble „Tango 8" ein Konzert ab 19 Uhr. Der Eintritt Tango kostet fünf Euro.
(Quelle: DLZ v. 02.05.2007)