Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Neue Ansichtskarte
Jugentreff in der Wöhrdener Schule geplant
Neuer Gemeindeschlepper
Hausordnung soll unterzeichnet werden
Wöhrdener erforschen ihre Straßennamen
Soldaten "bescherten" Kindertag
Wöhrden lässt drei Straßen sanieren
Große Straßen-Sanierungen
Neue Ortsschilder
Erosmiths: "Die Würfel sind gefallen"
Ausstellung mit Ecken und Kanten
Beziehung vertieft
Suche nach dem Publikum
Busunglück bei Wöhrden
Partnerschaft vertieft
Neue Begrüßungsschilder
Feuerwerk der Swingmusik
Ehrenbürgerschaft in Wöhrden
Wöhrden hat zwei Ehrenbürger
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wöhrdener erforschen ihre Straßennamen

Wöhrden (apl) Straßennamen sind ein wichtiger Zugang zur Geschichte eines Ortes. Politische, kulturelle und wirtschaftliche Ereignisse spiegeln sich darin wieder.

Doch Jahre manchmal auch Jahrzehnte nachdem eine Straße oder auch ein Platz einen bestimmten Namen erhalten hat, wissen längst nicht mehr alle Einwohner um die konkrete Bedeutung. In Wöhrden sucht deshalb Käte Templin, Vorsitzende des Kulturausschusses der Gemeinde, nach Abhilfe. „Wir bitten die Wöhrdener, vor allem die älteren Bürger in unserer Gemeinde. uns ihre Informationen über die Hintergründe eines Straßennamens zuzuschicken. Die Informationen möchten wir dann entsprechend auswerten." Diese diene der Würdigung des historischen Ortskerns und sei auch eine Serviceleistung gegenüber den Touristen.

In Wöhrden gibt es unterschiedliche Kenntnisse über die Bedeutung der Straßennamen. Käte Templin nennt als Beispiel die Rudolf-Scheer-Straße im Gewerbegebiet.„Das nimmt Bezug auf den Gründer der örtlichen Heizungsbaufirma." Rätselraten wiederum herrscht beispielsweise über die Ursache, die dem Schwarzen Weg zu seinem Namen verhalf. „Wenn ich unseren Bürgermeister davon überzeugen kann, sollen unterhalb der Straßennamensschilder zusätzlich knapp formulierte Informationstafeln angebracht werden", hofft Käte Templin.

Wer darüber Bescheid weiß, meldet sich bei Käte Templin unter Tel. 0 48 39/ 91 35 (auch Fax) oder per EMail: KTemplin@gmx.de.