Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Neue Ansichtskarte
Jugentreff in der Wöhrdener Schule geplant
Neuer Gemeindeschlepper
Hausordnung soll unterzeichnet werden
Wöhrdener erforschen ihre Straßennamen
Soldaten "bescherten" Kindertag
Wöhrden lässt drei Straßen sanieren
Große Straßen-Sanierungen
Neue Ortsschilder
Erosmiths: "Die Würfel sind gefallen"
Ausstellung mit Ecken und Kanten
Beziehung vertieft
Suche nach dem Publikum
Busunglück bei Wöhrden
Partnerschaft vertieft
Neue Begrüßungsschilder
Feuerwerk der Swingmusik
Ehrenbürgerschaft in Wöhrden
Wöhrden hat zwei Ehrenbürger
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wöhrden lässt drei Straßen sanieren

Wöhrden (apl) Auf der vergangenen Sitzung der Wöhrdener Gemeindevertreter wurde die umfassen de Sanierung der Helgoländer Straße, der Greifenberger Straße und der Norderstraße beschlossen. Möglich geworden ist das umfangreiche Bauprojekt auch durch den Haushaltsüberschuss von 140.000 Euro, wie Bürgermeister Peter Schoof bekannt gab.
Außerdem konnte durch die gute Situation auf der Einnahmeseite ein Fehlbetrag von weiteren 130.000 Euro ausgeglichen werden. Freuen kann sich auch der Angelsportverein des Ortes. Seinem Antrag auf Nutzung eines Teils des erweiterten Regenwasserrückhaltebeckens wurde zugestimmt.

Außerdem trat die Gemeinde dem Bürgerbegehren „Wir sind Dithmarschen" bei. Des Weiteren wurden die Feuerwehrleute Holger Greve, Norbert Peters und Hans Joachim Eggers für 25 Jahre Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Zu dem momentan noch laufenden Projekt des Kulturausschusses, historische Straßennamen im Ort zu erforschen, konnte die ursprüngliche Bedeutung des Schwarzen Weges entschlüsselt werden: An dieser Stelle hatte man früher Schlacke aufgetragen. Des Weiteren hieß es, dass bei der nächsten anstehenden Vergabe eines neuen Straßennamens im Ort der ehemalige Kommunalpolitiker Heinrich Scheidemann bedacht werden soll.
(Quelle: DLZ v. 12.02.2007)