Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
"Stadt Wöhrden" zu Besuch im Hamburger Rathaus
Jeder achte Ketelsbütteler in der Feuerwehr aktiv
Feuerwehr ehrt Mitglieder
Heider helfen bei der Finanzierung
Jugendaustausch soll beginnen
Großer Brand in Partnergemeinde
Besuch aus der polnischen Partnerstadt
Sitzung zweimal unterbrochen
Erfolgreicher Kindertag
Viele Spiele im Wöhrdener Park
Besuch in Iwiencino
Neue Fahne für die Schützen
Wenigstens die Papiere sind gerettet
Auf dem Kulturpfad durch Wöhrden
Großübung im Wöhrdener Ortskern
Ulmen sollen Autofahrer bremsen
Ein unterhaltsames Geschichtsbuch
Mehr Geld für den Bürgermeister
Flügelspitzen dürfen nun doch rot sein
Geld für Wöhrdener Vereine
Waldorf-Schule will Klassen-Container aufstellen
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Heider helfen bei der Finanzierung

Wöhrden: Neues aus dem Gemeinderat
Von Sönke Dwenger

Wöhrden - Ruck, zuck ging die jüngste Gemeindevertretersitzung in Wöhrden über die Bühne, denn der Haushalt ist längst unter Dach und Fach. „Nach einer Stunde waren wir durch", berichtet uns Bürgermeister Peter Schoof (60, Foto).

Er lobte die hervorragende Zusammenarbeit mit den Heider Stadtwerken, die nicht nur in Wöhrden das Abwasser entsorgen, sondern sogar mit Geld aushelfen: Für 570 000 Euro mussten in den Jahren 2006 und 2007 der Schwarze Weg und der Steindamm saniert werden (Oberfläche und Kanalnetz). Die Rohre waren nämlich so marode, dass zuletzt rund 20 000 Kubikmeter Grundwasser ins Netz und damit kostenpflichtig (ein Euro pro Kubikmeter) ins Klärwerk strömten, wie die Stadtwerke bei Messungen festgestellt haben wollen. Jetzt liegen neue Rohre, und die Gemeinde Wöhrden spart Jahr für Jahr stolze 20 000 Euro. Das Projekt macht sich also irgendwann bezahlt Die Stadtwerke haben die 570 000 Euro vorgeschossen, die Wöhrden jetzt 20 Jahre lang abstottern darf. Den entsprechenden Finanzierungsvertrag mit der Stadt Heide haben die Wöhrdener Gemeindevertreter nun genehmigt.

Beschlossen wurde auch der Bau einer rund 25 Meter langen, behindertengerechten Rampe von der Ring- und Norderstraße durch den Garten zum kirchlichen Gemeindesaal. Die CDU-Fraktion beantragte die Instandsetzung von Bürgersteigen im Dorf sowie die Verkehrsberuhigung des Bereiches Ecke Chausseestraße/Meldorfer Straße bis zur Ecke Chausseestraße/Allee. Damit soll sich demnächst erst einmal der Bauausschuss befassen.

Ebenfalls in den zuständigen Ausschuss wurde der Antrag der SPD-Fraktion verwiesen, eventuell das Kindergartenangebot für Mädchen und Jungen unter drei Jahren zu erweitern. Der Ausschuss wird dazu die Kindergartenexpertin des Kreises Dithmarschen, Birgitt Encke, zu einem Gespräch einladen, kündigte Schoof an.
(Quelle: DLZ v. 31.03.2008)