Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Ketelsbüttel hofft auf neues Fahrzeug
Uwe Hermann Peters ist neuer Wehrführer
Eine Ehrung für viele Ämter
Wünsche für Wöhrden
Allein unter Männern
Gemeinderat "strahlt"
Wenn die Hansestadt mit dem Dorf...
Kabel für Ketelsbüttel
Ein Paradies für die Mauerraute
Mehrere Großprojekte angeschoben
Energieberater für 1 Jahr
Repowering mit Bürgerwindmühle
Hansestadt und Dorf sind "eins"
150 bei Wehrführer-Abschied
130 000 Euro für Wöhrdener Gewerbegebiet
Kredit für marode Straßen
130 Senioren ein Märchen aufgetischt
Im Zeichen der Freundschaft
Neuer Gemeindevertreter
Große Beteiligung an gelungenem Ausflug
Wöhrden macht die Straßen schön
Mehr Platz für Betriebe
Unermüdlicher Dienst am Nächsten
Immer wieder Ärger mit dem Kot der Hunde
Weniger Pappeln im Park
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

130 000 Euro für Wöhrdener Gewerbegebiet

Wöhrden (rd) Mit rund 130 000 Euro unterstützt das Wirtschaftsministerium Schleswig Holstein die Erschließung von zusätzlichen 1,7 Hektar großen Flächen für das vorhandene Gewerbegebiet in Wöhrden. Der entsprechen de Zuwendungsbescheid wurde der Gemeinde übersandt, teilte das Ministerium gestern mit.

„Die Förderung von kommunalen Gewerbegebieten ist ein wichtiger Baustein der Mittelstandsoffensive Schleswig Holstein", sagt Staatssekretärin Dr. Gordelia Andreßen. Auf diese Weise erhalten Kommunen in strukturschwächeren Regionen die Möglichkeit, aktiv Ansiedlungspolitik für kleine und mittlere Unternehmen zu betreiben. „Wir rechnen mit 70 neuen Arbeitsplätzen im erweiterten Gewerbegebiet", so die Staatssekretärin.

Das neue Gewerbegebiet B Plan Nr. 9 soll sich an die vorhandene Siedlungsstruktur anschließen. Die Erschließung dient schwerpunktmäßig dem Zweck, Veredlungsbetriebe für land- und wasserwirtschaftliche Erzeugnisse anzusiedeln. „Die Gemeinde eignet sich auf Grund ihrer zentralen Lage innerhalb eines umfangreichen landwirtschaftlich geprägten Raumes und der verkehrlichen Lagegunst in relativer Nähe zur Bundesstraße 203 und zur Bundesautobahn A 23 im besonderen Maße als Standort entsprechend orientierter Betriebe", so das Ministerium in einer Pressemitteilung.

Die nächste Sitzung der Gemeindevertreter beginnt am Mittwoch, 28. Juli, um 19.30 Uhr im Gemeindebüro.
(Quelle: DLZ v. 21.07.2010)



Gewerbegebiet der Gemeinde Wöhrden wird erweitert Wirtschaftsministerium fördert mit rund 130.000 Euro

Zukunftsprogramm Wirtschaft

Mit rund 130.000 Euro unterstützt das Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein die Erschließung von zusätzlichen Flächen von gut 1,7 Hektar für das vorhandene Gewerbegebiet der Gemeinde Wöhrden. Der entsprechende Zuwendungsbescheid wurde jetzt der Gemeinde übersandt. „”Die Förderung von kommunalen Gewerbegebieten ist ein wichtiger Baustein der Mittelstandsoffensive Schleswig-Holstein”“, sagte Dr. Cordelia Andreßen, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, am 20. Juli . Auf diese Weise erhalten Kommunen gerade in strukturschwächeren Regionen die Möglichkeit, aktiv Ansiedlungspolitik für kleine und mittlere Unternehmen zu betreiben. „”Wir rechnen mit 70 neuen Arbeitsplätzen im erweiterten Gewerbegebiet”“, so die Staatssekretärin.

Das neue Gewerbegebiet „B-Plan Nr. 9“ soll sich an die vorhandene Siedlungsstruktur in verkehrsgünstiger und landschaftsverträglicher Lage anschließen. Die Erschließung dient schwerpunktmäßig dem Zweck, Veredlungsbetriebe für land- bzw. wasserwirtschaftliche Erzeugnisse anzusiedeln. Die Gemeinde eignet sich auf Grund ihrer zentralen Lage innerhalb eines umfangreichen landwirtschaftlich geprägten Raumes und der verkehrlichen Lagegunst in relativer Nähe zur Bundesstraße 203 und zur Bundesautobahn A 23 im besonderen Maße als Standort entsprechend orientierter Betriebe.

In das Zukunftsprogramm Wirtschaft fließen im Zeitraum 2007 – 2013 rund 752 Millionen Euro für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein, davon rund 374 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), rund 173 Mio. Euro aus der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur”(GRW) zuzüglich einesSonderprogramms in Höhe von rund 30 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket I sowie ergänzenden Landesmitteln in Höhe von rund 175 Mio. Euro.”

In der Förderperiode 2007-2013 bildet das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein das Dach für die Zukunftsprogramme Wirtschaft, Arbeit, ländlicher Raum und Fischerei. Das Zukunftsprogramm Schleswig-Holstein mit seinem Fördervolumen von 1,4 Milliarden Euro steht für mehr Wirtschaft und Beschäftigung, für mehr Innovationen und Lebensqualität in Schleswig-Holstein.