Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Schütze Bläßer "räumt ab"
Casinoball nach zehn Minuten ausverkauft
CDU Wöhrden kürt Kandidaten
Siedler wählen Vorsitzenden wieder
Chor ehrt treue Mitglieder
SPD: Vorstand bestätigt
SPD kürt Kandidaten
Ehrungen für verdiente Mitglieder
Zahlreiche Ehrungen
Ringreiter Ketelsbüttel unter neuem Vorsitz
Wilhelm Witthohn will gegen Peter Schoof antreten
Beitragssenkung soll neue Mitglieder bringen
SV Wöhrden mit neuem Vorsitzenden
Wenig Interesse an Mehrtagesfahrten
Siedlerbund Westküste unter neuem Vorsitz
Wöhrdener Sportschützen proklamieren Hofstaa
Wer hat die Hakenkreuze ins Festzelt geschnitten?
Ein Kölner wird neuer König in Wöhrden
Spielgemeinschaft kommt in Fahrt
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

SV Wöhrden mit neuem Vorsitzenden

Andreas Böge setzt sich gegen Udo Kleinschmidt durch

Von Ulrich Seehausen

Wöhrden - Es war eine richtig lebhafte Versammlung. Eine, die in die Geschichte des SV Wöhrden eingehen wird. Denn am Ende des Mitgliedertreffens hatte die Sportgemeinschaft einen neuen Vorsitzenden: Andreas Böge gewann die Kampfabstimmung gegen Udo Kleinschmidt. Der 47-jährige Industriemeister tritt damit die Nachfolge von Angelika Zboron an.

Genau zwei Jahre stand die 63-Jährige dem Verein vor. Im August zog es die gebürtige Berlinerin in ihre Heimat zurück. Ausschlaggebend seien gesundheitliche und familiäre Gründe gewesen, erklärte sie. Die gelernte Ballettmeisterin Zboron arbeitete vor ihrem Wechsel nach Dithmarschen 20 Jahre am Theater des Westens, baute beim SV Wöhrden mit viel Herzblut die Sparte Kinder-Ballett auf und leitete zudem erfolgreich die Damen-Gymnastik.

Bei der von Ralf Paulsen beantragten geheimen Wahl erhielt Böge eine satte Zweidrittel-Mehrheit Während der neue erste Mann 43 Stimmen verbuchte, entfielen auf den unterlegenen Gegenkandidaten lediglich 21. Udo Kleinschmidt scheiterte auch bei seinem Versuch, den abgetretenen Vize Norbert Richter zu beerben. Das Rennen machte der bisherige Schriftwart Hans Jasper.
Für Andreas Böge steht fest, dass der Verein reformiert werden muss - behutsam zwar, aber zügig. Derzeit treiben 417 Erwachsene und Jugendliche im SV Sport Früher waren es um die 500. „Wir müssen den Mitgliederrückgang stoppen", betonte Böge. Insbesondere gelte es, sich der demografischen Entwicklung zu stellen. „Wir müssen mehr für ältere Menschen tun, entsprechende Bewegungsangebote bereithalten."

Böge kündigte ein neues Konzept an, um den Verein zu kunftsfähig zu machen. Eins, das im Team erarbeitet und umgesetzt werden solle. „Ich möchte das Wir-Gefühl stärken und nicht, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht. Ich lade jeden ein, an der Weiterentwicklung des SV Wöhrden mitzuarbeiten."

Mehr denn je wird die neue Führungsriege auf eine gedeihliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde angewiesen sein. Ganz oben auf der Agenda steht die Nutzung der Sporthalle. Diese wird nach Darstellung von Bürgermeister Peter Schoof eine neue Wärmedämmung erhalten. „Wir müssen dringend etwas machen. Die jetzige Energietechnik ist nicht mehr zeitgemäß", erklärte Schoof.

Eine weitere Baustelle ist die Fußballabteilung. Wie Obmann Stephan Beeck ausführte, werden im Sommer zahlreiche Spieler aufhören. „Wir haben dann für beide Herren-Mannschaften nur noch 20 Aktive. Das sind zu wenig." Weil sich auch der TSV Büsum mit personellen Engpässen quält, wird eine Kooperation erwogen. Erste Gespräche liefen bereits - mit positiver Tendenz. „Wenn wir das hinbekämen, würde die Spielgemeinschaft insgesamt drei Teams umfassen", rechnete Beeck der Versammlung vor.

Zahlenmäßig gut davor sind die Frauen und die Altligisten. Mannschaftsführerin Katharina Peters machte in ihrem kurzen Redebeitrag jedoch auf ein wichtiges Problem aufmerksam: „Wir brauchen einen neuen Trainer", sagte sie. Der bisherige Übungsleiter Klaus Jacobs beendete in der Winterpause seine Tätigkeit Im Moment stellt sich die Damen-Elf selbst auf.

Weitere Wahlergebnisse: Schriftwart wurde Dirk Reis; Pressewart Reinald Marsau; Kassenprüfer Andreas Landsmann. Die Versammlung bestätigte den neuen Jugendwart Rüdiger Peplow sowie die beiden Jugendsprecher Dominik Jordt (16) und Anna Mohrmann (10). Wie Schatzmeisterin Telse Böge berichtete, schloss das vergangene Geschäftsjahr mit einem Überschuss von 589 Euro.
(Quelle: DLZ v. 26.03.2008)