Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Casinoball: Karten immer schnell weg
Vogelschießen für Kinder in Wöhrden
SPD läutet Wahlkampf für den Bundestag ein
Wöhrdener Siedler haben wieder einiges vor
Vorfreude auf das 145-jährige Bestehen
Versäumte Arbeitsdienste: Angler bitten zur Kasse
Jugendliche ohne Interesse
Schluss mit den Mehrtagesfahrten
Der Irrsinn ist ausgebrochen
Verschönerungsverein hofft auf mehr Engagement
Erstmals wieder Vogelschießen
Gerti Klinckhamer holt sich wieder den Adler
Amazonen galoppieren zum Sieg
Feuerwehrball 2009
Sängerbünde werden eins
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Erstmals wieder Vogelschießen

82 Kinder kämpfen um Königswürden

Wöhrden (rmi) Das erste Wöhrdener Kindervogelschießen nach langer Pause startete mit einem Umzug durch die Gemeinde, begleitet vom Feuerwehrmusikzug. Danach mussten sich 82 Kinder in sechs Altersgruppen in den unterschiedlichsten Spielen messen. Dazu gehörte auch ein Trecker-Parcour, Gummistiefelweitwurf oder Sackhüpfen.
Die Idee, ein neues Kindervogelschießen ins Leben zu rufen, hatte Dorthe Mohr. „Ich finde es wichtig, dass noch mehr Aktionen für Kinder und Jugendliche angeboten werden." Schon beim Umzug zeigte sich, dass ein Ziel möglichst viele Einwohner zu motivieren erreicht wurde.

Die Könige des neuen Vogelschießens sind Jolie Nühse und Jan Martens (bis zwei Jahre), Lina Nühse und Constantin Jung (drei und vier Jahre). Jordis Rohde und Veron Neumann (fünf und sechs Jahre), Lena Marie Schlienger und Ansgar Schlinke (sieben bis neun Jahre), Julia Tiedmann und Kai Borchers (zehn bis elf Jahre sowie Nathalie Schmidt und Niklas Dreessen.
“Ich bin sehr zufrieden mit den Abläufen, wobei es 2010 Veränderungen bei der Preisverleihung und der Disko geben muss", sagte Dorthe Mohr.
(Quelle: DLZ v. 11.06.2009)