Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Wöhrdener Ringreiter sichern sich den Sieg
Wöhrdener Landfrauen werden 50
Auszeichnung für erfolgreiche Schützen
Motivationsschub für Wöhrdener Fußballdamen
Landfrauen wurden überrascht
Bürgermeister Peter Schoof ist sprachlos
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Bürgermeister Peter Schoof ist sprachlos

Für die Kreistagswahl vornominiert und von der Bundeskanzlerin ausgezeichnet

Wöhrden (rmr) Keine große Überraschung war das Ergebniswährend der CDU-Mitgliederversammlung des Wahlkreises Wöhrden. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Vornominierung eines Kreistagskandidaten für die Kommunalwahl 2008

Einziger Kandidat des Wahlkreises 008 für den Wahlvorschlag an den Kreisparteitag, der im Februar stattfindet, war Peter Schoof. Der 1947 geborene Diplom-Pädagoge und hauptamtliche Leiter der Volkshochschule Meldorf ist seit 1998 Bürgermeister der Gemeinde Wöhrden und Mitglied des Dithmarscher Kreistages. Eine ausführliche Vorstellung erübrigte sich jedoch: Schoof ist den etwa 30 Anwesenden - davon 17 stimmberechtigte Mitglieder - seit vielen Jahren bekannt

Dass die Versammelten mit der Arbeit Peter Schoofs zufrieden sind, bewies das Wahlergebnis von 16 Ja-Stimmen
und einer Enthaltung. „Es ist mir eine Freude, im Dithmarscher Kreistag zu arbeiten" stellte Peter Schoof nach An nähme der Vornominierung fest und betonte, dass er dort den auch bei politischen Meinungsverschiedenheiten fairen Umgang der Fraktionen untereinander zu schätzen wisse.

Kritik übte Schoof an der Landesregierung, die in Sachen Kreisgebietsreform, die er selbst als „Irrsinn" bezeichnete, „unglücklich agiere". „Nicht zuletzt weil die CDU sich hier von Anfang an gegen die Reform ausgesprochen hat, gehen wir selbstbewusst in die Kommunalwahl“, pflichtete Berbe Peters, Vorsitzende des Wöhrdener Ortsverbandes, ihm bei.

Eine Überraschung gab es dann doch noch während der Sitzung - und zwar für den vornominierten Kandidaten selbst Für seine langjährige Mitgliedschaft in der CDU sowie seine Arbeit in zahlreichen Ämtern und Gremien ehrte Berbe Peters Peter Schoof durch eine von der Bundeskanzlerin und dem Ministerpräsidenten unterzeichnete Urkunde und eine Anstecknadel.

„Da bin ich wirklich sprachlos", konstatierte der Geehrte sichtlich überrascht was für Heiterkeit sorgte - kannten die Anwesenden ihren wortgewandten Kandidaten doch bis her keineswegs „sprachlos".
(Quelle: DLZ v. 24.11.2007)