Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Siedler kämpfen um Urkunden und Pokale
Sportschützen feiern Jubiläum
Kulturpreis für Wöhrdener Kageln
Sportschützen feiern 25-jähriges Bestehen
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Kulturpreis für Wöhrdener Kageln

Kreis würdigt Botschafter Dithmarschens und ihre Tradition

Heide (rom) Der Kulturpreis 2008 des Kreises Dithmarschen geht an die Wöhrdener Kageln. Nach Aussagen des Auswahlgremiums ist die historische Trachtengruppe ein herausragender „kultureller Botschafter" für Dithmarschen und ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement.

Vergeben wird der Kulturpreis des Kreises Dithmarschen alle zwei Jahre durch die Mitglieder des Hauptausschusses sowie des Schul- und Kulturausschusses des Kreises.

„Die Wöhrdener Kageln haben eine 25-jährige Tradition, fertigen ihre Trachten in Eigenregie, reisen durch Europa und finanzieren sich komplett selbst", begründet Ausschussvorsitzender Hans-Harald Böttger (CDU) die Entscheidung der Ausschüsse. Die Trachtengruppe ist eine Untergruppierung des Landfrauenvereines Wöhrden. Sie übt verschiedene Volkstänze aus Dithmarschen ein und absolviert im Jahr zwischen 20 und 30 Auftritte, unter anderem auf dem Hamburger Hafenfest oder dem Schleswig-Holstein-Tag. Auch in Polen, Norwegen und auf Teneriffa ist die Gruppe aufgetreten. „Auf diese Weise tragen sie ein Stück Dithmarscher Kultur in alle Welt", sagt Böttger.
Er merkt an, dass den Ausschussmitgliedern die Entscheidung nicht leicht gefallen sei, denn auch die übrigen fünf Kandidaten seien Menschen beziehungsweise Gruppen, die für Dithmarscher Kultur „ihr Ganzes geben" und dies nach außen hin repräsentieren würden.

Benannt sind die Wöhrdener Kageln nach dem Kirchspiel Wöhrden und nach ihrer Kopfbedeckung, der so genannten Kagel. Sie steht für Frieden und Freiheit.
(Quelle: DLZ v. 03.09.2008)