Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Siedler kämpfen um Urkunden und Pokale
Sportschützen feiern Jubiläum
Kulturpreis für Wöhrdener Kageln
Sportschützen feiern 25-jähriges Bestehen
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Siedler kämpfen um Urkunden und Pokale

24 Mannschaften der Westküste beteiligen sich am W

Wöhrden (pa) Zu einem großen Erlebnis ist die 21. Sternfahrt des Siedlerbundes Schleswig-Holstein geworden. Rund 125 Mitglieder und 18 Jugendliche aus zwölf Siedlergemeinschaften der Westküste radelten bei idealem Wetter zum Treffpunkt nach Wöhrden.

Die Veranstaltung wird jedes Jahr organisiert, und die Sieger sind im nächsten Jahr Ausrichter. Das war in diesem Jahr die Wöhrdener Siedlergemeinschaft. Diese hatte tags zuvor große Probleme, weil es den ganzen Tag geregnet hat. Es waren zwei Zelte auf dem Platz aufgebaut, und das Schützenhaus stand zur Verfügung. Aber am Veranstaltungstag war gutes Sommerwetter, und das Problem war gelöst.

Auf dem Vorplatz fanden dann die Spiele statt, an denen sich 24 Mannschaften mit je vier Siedlern beteiligten. Bei jedem Spiel konnten höchstens 300 Punkte erreicht werden, und jede Mannschaft hatte einen Joker, der beim Spiel gesetzt werden konnte und die Punktzahl verdoppelte. Der Festausschuss hatte sich viele Spiele ausgedacht, die sich bis zum späten Nachmittag hinzogen. Zusätzlich gab es ein Fischstechen, Dosenwerfen, Murmeln sowie das schwedische Spiel Kubb, bei dem sechs Stöcke geworfen werden mussten Gespannt warteten die Siedler auf die Siegerehrung, die der Verbandsvorsitzende Wölke und der Vorsitzende Karl Heinz Blohm vornahmen. Es siegte die Mannschaft St Michaelisdonn 4 mit 3875 Punkten vor Husum/Dreimühlen und St. Michaelisdonn mit je 3502 Punkten. Die weiteren Sieger waren Lohe-Rickelshof 1 (3480 Punkte), Meldorf 1 (3360). Lehe 3 (3100), St. Michaelisdonn 3 (3045) und Lohe-Rickelshof mit 2960 Punkten. Bei den Kindern siegten Benjamin und Josie Janneck vor Florian Reek (Wöhrden) und Anneke Roßmann aus Albersdorf.
(Quelle: DLZ v. 08.08.2008)