Pressetexte ab 2007
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 1. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2. Hj. 2007
Politische Gemeinde 2008
Politische Gemeinde 2009
Politische Gemeinde 2010
Kirchliche Gemeinde 2007
Kirchliche Gemeinde 2008
Kirchliche Gemeinde 2009
Kirchliche Gemeinde 2010
Waldorfschule 2007
Waldorfschule 2008
Waldorf-Kindergarten in Planung
Erste Infos zum Waldorf-Kindergarten
Buder kümmert sich um Finanzen
Neubau wird notwendig
Wilde Dithmarscher um 1500
Täglicher Bus Pendel zur Waldorfschule
Einschulung Schuljahr 2008/2009
Waldorf muss Schulden machen
Waldorfschule 2009
Waldorfschule 2010
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2007
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2008
Vereine, Verbände, Parteien 2009
Vereine, Verbände, Parteien 2010
Wirtschaft 2007
Wirtschaft 2008
Wirtschaft 2009
Wirtschaft 2010
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Buder kümmert sich um Finanzen

Finanzierung bereitet Kopfschmerzen

Wöhrden/Büsum(pdb/rd) Landtagsabgeordneter Detlef Buder und Kreisvorsitzende Angelika Hansen-Siebels besuchen die Waldorfschule in Wöhrden: Lebhafter Schulbetrieb, aktive Schülerinnen aber auch der Blick hin zum praktischen Alltag außerhalb des Schulbetriebs, darüber konnten sich die Besucher der einzigen Waldorfschule Dithmarschens überzeugen.

Gerade die Kleinen waren besonders aktiv und beschäftigten sich mit der Herstellung einer Flötentasche aus Filz, nahmen aber auch einen Einblick in den Bereich des Töpferns und des Brennens von Keramiken. Das Einüben der Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen kommen dabei nicht zu kurz, sondern werden eingebettet in den Alltag der Schülerinnen. Das kommt an bei Eltern und Kindern. So kann sich Lehrer Falke nicht über mangelnde Anmeldungen beklagen. Lediglich die Finanzierung bereitet ihm Kopfzerbrechen. Der Landtagsabgeordnete Buder sicherte zu, dieses Thema im Ministerium anzusprechen. Die Kreisvorsitzende freute sich, dass die Schule eine so guten Anklang gefunden hat. Einem weiteren Ausbau stehe deshalb nichts im Wege, so ihre abschließende Bemerkung.
(Quelle: BE v. 26.03.2008)