Pressetexte ab 2011
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2011
Stall in Wöhrden total abgebrannt
Keine Nachwuchssorgen bei der Feuerwehr Wöhrden
Große Tat für kleine Leute
Fest und Einsatz für Ketelsbüttel
Wieder Wechsel im Gemeinderat
Buch und Wein
Wöhrden fehlen 50.000 Euro
Wöhrden will Windkraft
Wöhrden erneuert seine Straßen
Westhof expandiert
100 Pakete in Wöhrden verbrannt
Mit Windkraft hoch hinaus
Vogelschießen in Wöhrden
Wöhrden feiert 10 Jahre Partnerschaft
Ein Herz für einen Falken
Wöhrden schaltet Petitionsausschuss ein
Wahl zum zweiten Vorsitzenden
Kanalisation bis zum Rand gefüllt
Boßeln mit Soldaten
Vibrierende Gläser im Schrank
Konzert in der Wöhrdener Kirche
Doppeleinsatz für die Wöhrdener Wehr
Ferienhausbewohner wollen Ruhe
Kirchliche Gemeinde 2011
Waldorfschule 2011
Vereine, Verbände, Parteien 2011
Wirtschaft 2011
Politische Gemeinde 2012
Kirchliche Gemeinde 2012
Waldorfschule 2012
Vereine, Verbände, Parteien 2012
Wirtschaft 2012
Politische Gemeinde 2013
Kirchliche Gemeinde 2013
Waldorfschule 2013
Vereine, Verbände, Parteien 2013
Wirtschaft 2013
Politische Gemeinde 2014
Kirchliche Gemeinde 2014
Waldorfschule 2014
Vereine, Verbände, Parteien 2014
Wirtschaft 2014
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Große Tat für kleine Leute

In Wöhrden gibt es nach vielen Jahren endlich wieder Kinderfasching

Von Lena Haase

Wöhrden - In vielen Dörfern und Gemeinden laufen im Februar verkleidete Kinder herum und sammeln sich in bunt geschmückten Räumen, um in der närrischen Zeit Fasching zu feiern. Nur in Wöhrden nicht. Und das soll sich ändern.

Bunt, mit viel Lachen und Musik – auch in Wöhrden wird es in diesem Jahr wieder Kinderfasching geben. Endlich, nach langer Pause werden sich die Kinder aus Wöhrden wieder einmal lustig und bunt verkleiden können.

Die Idee ist aus der Kinder turngruppe entsprungen. Dorit Stegemann und Jessica Peters haben Nägel mit Köpfen gemacht und die Planungen für das Kinderfest angestoßen. Die beiden jungen Mütter machen mit Hilfe vieler fleißiger Unterstützer das Faschingsfest für die kleinen Bewohner in und um Wöhrden möglich.

„Früher in der Wöhrdener Grundschule gab es regelmäßig im Februar Fasching", erinnert sich die 31 jährige Peters an die bunten Feste im Schulgebäude mitten im Dorf. Nach der Schließung der Schule blieben viele Traditionsfeste für die Kinder aus. Neben dem Verkleidungsfest war auch das Vogelschießen Geschichte.

Das Vogelschießen war vor drei Jahren von engagierten Müttern und Helfern mit Unterstützung der Gemeinde wieder ins Leben gerufen worden und gewinnt immer mehr an Beliebtheit. „Es ist uns wichtig, das Angebot für die Kinder hier im Dorf wieder weiter auszuweiten" so die 34 jährige Stegemann. Nur Kinderfasching gab's nicht mehr.Mit vielen Ideen, Kreativität und einigen fleißigen helfenden Händen machten sich die beiden Frauen an die Planungen für das bunte Kindervergnügen. Zuerst galt es, eine passen de Räumlichkeit zu ermitteln, und auch die Musik für die richtige Stimmung sollte gefunden werden. Mit DJ Lars Otternbach wird nun im Sportlerheim des Wöhrdener Sportvereins gefeiertDank der Kuchenspenden wird das Kostümfest für die Hosenmätze auch ein leckeres Vergnügen. „Für die Kinder wird es mit lustigen Spielen und Tänzen zu einem bunten Nachmittag", versprechen Peters und Stegemann. Die beiden sind noch für spontane Ideen und Anregungen zu haben. „Wir freuen uns über jeden, der sich einbringt, um das Fest gelingen zu lassen".

Kuchen und andere Spenden werden von den beiden Frauen gerne noch entgegengenommen. Zu erreichen ist Jessica Peters unter Tel. 0 48 39/3 73 99 37 und Dorit Stegemann unter Tel. 0 48 39/95 39 44.

Der Kinderfasching beginnt am Sonntag, 20. Februar, um 15 Uhr im Sportlerheim. Eltern dürfen ihre Kinder gerne begleiten. Der Eintritt ist frei.
(Quelle: DLZ v. 09.02.2011)