Pressetexte ab 2011
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2011
Stall in Wöhrden total abgebrannt
Keine Nachwuchssorgen bei der Feuerwehr Wöhrden
Große Tat für kleine Leute
Fest und Einsatz für Ketelsbüttel
Wieder Wechsel im Gemeinderat
Buch und Wein
Wöhrden fehlen 50.000 Euro
Wöhrden will Windkraft
Wöhrden erneuert seine Straßen
Westhof expandiert
100 Pakete in Wöhrden verbrannt
Mit Windkraft hoch hinaus
Vogelschießen in Wöhrden
Wöhrden feiert 10 Jahre Partnerschaft
Ein Herz für einen Falken
Wöhrden schaltet Petitionsausschuss ein
Wahl zum zweiten Vorsitzenden
Kanalisation bis zum Rand gefüllt
Boßeln mit Soldaten
Vibrierende Gläser im Schrank
Konzert in der Wöhrdener Kirche
Doppeleinsatz für die Wöhrdener Wehr
Ferienhausbewohner wollen Ruhe
Kirchliche Gemeinde 2011
Waldorfschule 2011
Vereine, Verbände, Parteien 2011
Wirtschaft 2011
Politische Gemeinde 2012
Kirchliche Gemeinde 2012
Waldorfschule 2012
Vereine, Verbände, Parteien 2012
Wirtschaft 2012
Politische Gemeinde 2013
Kirchliche Gemeinde 2013
Waldorfschule 2013
Vereine, Verbände, Parteien 2013
Wirtschaft 2013
Politische Gemeinde 2014
Kirchliche Gemeinde 2014
Waldorfschule 2014
Vereine, Verbände, Parteien 2014
Wirtschaft 2014
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wöhrden erneuert seine Straßen

Wöhrden (bra) Neben Planungen für einen Windpark stehen in Wöhrden auch einige Straßensanierungen an. Vor etwa 60 Einwohnern stellten Dietmar Deisner und Ralph Rubien vom Ingenieurbüro Bornholdt die Maßnahmen vor.

Im Schwarzen Weg gibt es vor allem Schwierigkeiten mit dem Regenwasserkanal. Aber auch der Schmutzwasserkanal muss erneuert werden. Aufgrund dieser Maßnahmen wird die Straße im Anschluss eine neue Schwarzdecke erhalten. Vollsperrungen werden sich nicht vermeiden lassen. Wenn das Wetter mitspielt, ist in zirka acht Wochen alles fertig.

Bereits in Arbeit ist auch die Sanierung im Hornsweg. Auch hier befindet sich der Regenwasserkanal in einem schlechten Zustand. Die Arbeiten sollen laut Deisner in drei bis vier Wochen abgeschlossen sein.

Die Straßensanierungen schlagen mit 268 000 Euro für den Schwarzen Weg und 152 000 Tür den Hornsweg zu Buche. An je dem Montag beginnt um 9 Uhr eine Baubesprechung in einem Bauwagen am Schwarzen Weg. Jeder Einwohner kann daran teilnehmen.
Im Ortskern sollen in den folgenden Jahren noch fünf weitere Straßen saniert werden. Die Kosten hierfür werden auf 230 000 Euro geschätzt.

Über anstehende Projekte wird wieder am Dienstag, 15. März, ab 19.30 Uhr im Gasthof Oldenwöhrden diskutiert Dann tagen die Gemeindevertreter. Zu der Sitzung sind alle Interessierten willkommen.
(Quelle: DLZ v. 10.03.2011)