Pressetexte ab 2011
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2011
Kirchliche Gemeinde 2011
Waldorfschule 2011
Vereine, Verbände, Parteien 2011
Wirtschaft 2011
Politische Gemeinde 2012
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Wöhrden
Zukunftswerkstatt startet ihre Planung
Glück im Unglück: Feuer in Ketelsbüttel
Spielplätze nehmen Formen an
Buch und Wein
Ketelsbüttler Blauröcke auf dem Feuerwehrball geeh
Ein Stück Sicherheit für Wöhrden
Besuch aus Polen
Kindertag und Spiel ohne Grenzen in Wöhrden
Ein Vogelschießen wie früher
Lebendiger Austausch
500-Tonnen-Kran umgestürzt
Eine Region im Wandel
Sonniger Kindertag in Wöhrden
Zukunftsmusik aus Wöhrden
Aus drei mach zwei
Wöhrden kämpft gegen das Paten-Bataillon
Spielplätze werden hübsch gemacht
Pappeln werden aufgepäppelt
Windmühlen-Bauer trotzen der Kälte
Kirchliche Gemeinde 2012
Waldorfschule 2012
Vereine, Verbände, Parteien 2012
Wirtschaft 2012
Politische Gemeinde 2013
Kirchliche Gemeinde 2013
Waldorfschule 2013
Vereine, Verbände, Parteien 2013
Wirtschaft 2013
Politische Gemeinde 2014
Kirchliche Gemeinde 2014
Waldorfschule 2014
Vereine, Verbände, Parteien 2014
Wirtschaft 2014
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Eine Region im Wandel

Wöhrden plant ein Infozentrum zur Landschaftsentwicklung

von Wiebke Reißig

Wöhrden - In Wöhrden reichen sich Vergangenheit und Zukunft auf seltene Weise die Hand.

Jahrhundertealte Gemäuer und modernste Technologie stehen dort in trauter Nachbarschaft. Die Kirche auf der hohen Wurth früher Schutz vor stürmischen Fluten - ist noch heute erhabener Mittelpunkt im Dorf, umgeben vom gleichmäßigen Flügelschlag der schlanken Windkraftanlagen, die hier in der Marschebene in den Wöhrdener Himmel ragen.

Wo könnte man besser den Wandel der Landschaften und den Einfluss des Menschen darauf begreifbar machen? Von der Meereslandschaft zur Kulturlandschaft und zur Energielandschaft. Diese Entwicklung könnte in Wöhrden in einem Info-Zentrum nahe der Kirche sehr anschaulich vermittelt werden. Die Idee hat jetzt eine Projektgruppe im Rahmen des Stadt Umland Konzeptes für Heide und seine elf Umlandgemeinden auf den Tisch gebracht.Angedacht sind ein Info-Standpunkt und ein Info-Park. Beides sollte so gestaltet werden, dass Besucher aller Altersgruppen sich davon angesprochen fühlen und auch technische Abläufe leicht verstehen können.

Ganz besonders haben die Initiatoren des Projektes da bei die Kinder im Blick. Gerade sie sollen die Zukunfts-Technologie und die Energie der Zukunft spielerisch kennenlernen. Der vorgesehene Standort für das Infozentrum liegt in unmittelbarer Nähe der Freien Waldorfschule. Die Schule hat an dem Aufbau eines solchen Zentrums bereits Interesse bekundet und eine mögliche Zusammenarbeit in Aussicht gestellt. Auch Einwohner aus Wöhrden, Norderwöhrden und Neuenkirchen haben Interesse an einer Mitarbeit.Das Info-Zentrum könnte für Einheimische wie auch Touristen ein attraktiver Ausflugs punkt werden. Die Projektgruppe möchte viele Menschen für diese Themen sensibilisieren. Angedacht ist auch, vom Info-Zentrum aus Touren zwischen Heide und Wöhrden zu entwickeln.

Das geplante Projekt und wie es realisiert werden könnte wird bei der Gemeindevertretersitzung in Wöhrden vorgestellt: Morgen, 14. August, 19.30 Uhr im Gemeindebüro

(Quelle: DLZ v. 13.08.2012)