Pressetexte ab 2011
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2011
Kirchliche Gemeinde 2011
Waldorfschule 2011
Vereine, Verbände, Parteien 2011
Wirtschaft 2011
Politische Gemeinde 2012
Kirchliche Gemeinde 2012
Waldorfschule 2012
Vereine, Verbände, Parteien 2012
Wirtschaft 2012
Politische Gemeinde 2013
Kirchliche Gemeinde 2013
Waldorfschule 2013
Vereine, Verbände, Parteien 2013
Wirtschaft 2013
Politische Gemeinde 2014
Jutta Fahl erhält Wöhrdener Ehrenamtspreis
Einwohnerversammlung wegen Einbruchserie
Einbrecher stehlen Schmuck
Wöhrden fürchtet Überalterung
Holzversteigerung in Wöhrden
Grasusiger Fund in der Biogasanlage
Umwelttag lohnt sich
Verständigung klappt
Freude auf dem Bauhof
Wöhrden als Leuchtturm
Theater im Saal
Tanzbare Swingrhythmen
Hafenrundfahrt mit Senioren
Internationaler Besuch in Wöhrden
Ungeklärte Verhältnisse
Hilfe für Senioren auf dem Land
Behandeltes Holz verbrannt: Anzeige
Wohnprojekt statt Hengststation
Kirchliche Gemeinde 2014
Waldorfschule 2014
Vereine, Verbände, Parteien 2014
Wirtschaft 2014
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Hafenrundfahrt mit Senioren

Die Gemeinden Wöhrden und Norderwöhrden hatten ihre Senioren zu einem Tagesausflug eingeladen. Mit zwei Bussen fuhren sie nach Hamburg und hatten aufgrund der guten Zeitplanung noch Gelegenheit, die neue Hafencity von Land aus zu besichtigen. Nachdem die beiden Barkassen geentert waren begann die Rundreise in der Speicherstadt und führte an der Hafencity vorbei. Weiter ging es in einzelne Hafenbecken, in der die riesigen Containerschiffe auf ihre Be- und Entladung warteten. Staunend guckten die Senioren auf
hochaufgestapelten Container und bekamen einen Eindruck von den Warenmengen, die täglich über die Meere transportiert werden.

Beide Schiffsführer zeichneten sich durch Fachwissen und vielfältiges Hintergrundwissen aus, sodass sich die Hafenrundfahrt nicht nur auf den optischen Bereich erstreckte. Nach zwei Stunden Schifffahrt legten die Barkassen an und mit den Bussen ging es pünktlich wieder zurück nach Dithmarschen.