Pressetexte ab 2011
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2011
Kirchliche Gemeinde 2011
Waldorfschule 2011
Vereine, Verbände, Parteien 2011
Wirtschaft 2011
Politische Gemeinde 2012
Kirchliche Gemeinde 2012
Waldorfschule 2012
Vereine, Verbände, Parteien 2012
Wirtschaft 2012
Politische Gemeinde 2013
Kirchliche Gemeinde 2013
Waldorfschule 2013
Vereine, Verbände, Parteien 2013
Wirtschaft 2013
Wenn der Ministerpräsident Tomaten pflanzt
Westhof-Gruppe
Prima Klima auf See
Surfer im Netz und auf dem Meer
Erfolg mit Kamm und Schere
Leckere Früchtchen
Käfer als Werkstattwagen und Verkäufe per Handschl
Die "Küstenkleber" sind umgezogen
Auszeichnung für Energiekreislauf
Drei neue Windmühlen
Integrationspreis für Wöhrdener Firma
Umzug mit Mann und Pferd
Politische Gemeinde 2014
Kirchliche Gemeinde 2014
Waldorfschule 2014
Vereine, Verbände, Parteien 2014
Wirtschaft 2014
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Surfer im Netz und auf dem Meer

Tobias Ludwig stößt mit seiner Digitalen Manufaktur in die dritte Dimension vor

Von Britta Hamann

Wöhrden - Tobias Ludwig ist begeisterter Surfer. In jeder Beziehung: Als Chef der Digitalen Manufaktur in Wöhrden ist er viel im Internet unterwegs, und als Sportler durchpflügt er die Wellen der Nordsee.

„Das Surfen auf dem Meer war in Baden-Württemberg, von wo ich stamme, natürlich schwer möglich." Und deshalb zog der 45 Jährige mit seiner Firma Digitale Manufaktur vom tiefen Süden in den hohen Norden nach Wöhrden.
Vom Computer aus kann der gelernte Bautechniker Kunden in ganz Deutschland bedienen. Spezialisiert ist Ludwig vor allem auf dreidimensionale (3-D) Entwürfe für Bauvorhaben und neuartige Bauteile oder technische Geräte. „Ich entwerfe Bilder von Dingen, die in der Realität noch nicht existieren", sagt der Wöhrdener. „Aber für meine Computergrafiken braucht man keine 3 D-Brille". In Dithmarschen sei er vermutlich der Einzige, der solche Bilder entwerfe.

Und das scheinbar mit Erfolg. .Vor fünf Jahren habe ich die Internetseite für das Hotel Hafen Büsum mit 3 D Bildern erstellt Das Hotel wurde gerade umgebaut und ich habe Zimmer. Frühstücksraum und Empfang für 3 D Bilder komponiert, obwohl noch nichts fertig war." Große Reiseveranstalter hätten dann mit diesen Bildern geworben und noch vor der Eröffnung sei das Hotel über Wochen ausgebucht gewesen. Ein weiteres Standbein des kreativen Surfers sind Panorama-Bilder und Filme.



Das Panorama von Dithmarschen gefällt dem Süddeutschen außerordentlich gut. „Hier hast du eine tolle Lebensqualität und das Leben auf dem Land ist unkompliziert." Deshalb hat er für sich, seine Freundin und die Hunde ein Haus in Wöhrden bezogen, wo auch die Digitale Manufaktur untergebracht ist.

Im eigentlichen Sinn ist Ludwigs Manufaktur keine Handarbeit mehr, aber er entwirft viel fürs Handwerk, etwa besondere Tragebalken in 3-D oder Bilder von Biogasanlagen, bei denen man auch ins Innenleben blicken kann.
Stolz ist der Medienmann aus München auch auf die Entwicklung und Umsetzung des „vermutlich weltweit ersten 3-D-Reitsattels", wie er auf seiner Internetseite verkündet. Da wird also schon mit sportlichem Material am Computer gezaubert. Fehlt eigentlich nur noch ein Surfbrett zum Bestaunen in drei Dimensionen.
(Quelle: DLZ v. 04.04.2013)