Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Sinn oder Unsinn
Das beste, was wir machen können
Befürchtungen sind vom Tisch
Schule soll im Dorf bleiben
Wohin kommen die Wöhrdener Schüler?
Kinder machen Zirkus
Das Ende ist eingeläutet
Schule doch erhalten
Heute Sitzung zum Thema Schule
Letzte Rettung für Wöhrdener Schule?
Mit Fahrgemeinschaften zur Schule Hemmingstedt?
Wöhrdener Schüler bauen Nistkästen
Schülerbeförderung von Wöhrden
Was passiert nächstes Jahr?
Zwist, Fehlinformationen und Kämpfe
"Es geht nicht anders"
Rettungsanker Förderverein
Neocorus-Schule für Wöhrdener öffnen
Entscheidung gefallen, Erstklässler fahren
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wohin kommen die Wöhrdener Schüler?

Schulkonferenz entscheidet am 23. Mai - Beratungsgespräche laufen

Von Wiebke Reißig
Wöhrden - Seit Wochen sind die Eltern der Wöhrdener Schüler verunsichert über die schulische Zukunft ihrer Kinder. Werden sie weiter in Wöhrden zur Schule gehen? Nach ihrem Protest und mehreren Versammlungen ist zumindest der klassenübergreifende Unterricht vom Tisch und eine Kooperation mit der Schule in Hemmingstedt beschlossen.

Am Montag haben sich Schulleitung, Eltern Vertreter und Bürgermeister außerdem mit Schulrätin Angelika Sing beraten. „Es war ein informelles Gespräch, das dem Austausch dienen sollte", sagt Sing auf Nachfrage unserer Zeitung. Eine Entscheidung darüber, wo die Schüler im nächsten Schuljahr eingeschult werden, sei nicht gefallen und sollte auch noch nicht fallen.

Diese Entscheidung treffe die Schulkonferenz, die am 23. Mai tagt. In diesem Gremium sind jeweils vier gewählte Vertreter von Wöhrdener Lehrern und Eltern. Der Wöhrdener Schulleiter und der Vorsitzende der Elternvertreter sind Kraft Amtes in der Konferenz, zusätzlich also jeweils drei Kollegen. Außerdem nehmen Schulrätin Angelika Sing und Bürgermeister Peter Schoof als Vertreter des Schulverbandes an der Sitzung teil. Abstimmen dürfen sie jedoch nicht mit.

Trotz der beschlossenen Kooperation mit Hemmingstedt finden in diesem Jahr noch getrennte Schulkonferenzen statt, erklärt Sing gegenüber unserer Zeitung. Erst in nächsten Jahr wird es eine gemeinsame Konferenz geben. Natürlich müsse man sich in diesem Jahr also vorher austauschen und über die verschiedenen Möglichkeiten beraten. Die letzte Entscheidung darüber, ob ihre Kinder in Wöhrden bleiben beziehungsweise hier eingeschult werden, treffen die Wöhrdener jedoch allein.
(Quelle: DLZ v. 12.05.05)