Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Wöhrdener Kinder für Büsum gewinnen
Unterricht wieder in Wöhrden
Schule ist nun Ministersache
Ausdauer geht vor Geschwindigkeit
Rettungsanker für Wöhrdener Schule
Wöhrden: Armdrücken um Zukunft der Schule
Wöhrden spricht nicht mit einer Zunge
Todesstoß für Wöhrdener Schule
Kooperation bleibt
Schölers leest Platt
Waldorfschule in Wöhrden
Geburtshilfe für die Waldorfschule
Woher kommt die Wärme?
Wöhrden will Waldorfschule
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Waldorfschule in Wöhrden

Dienstag großer Info-Abend - Unterricht „angstfrei"
Von Wiebke Reißig

Wöhrden - Die Gemeinde Wöhrden und der Förderverein Grundschule Wöhrden wollen im Ort eine Waldorfschule einrichten. Dazu hat die Gemeindevertretung jetzt einen Grundsatzbeschluss gefasst. Schon am kommenden Dienstag. 20. Dezember, wird das Projekt allen Interessierten aus Wöhrden und der gesamten Region bei einem großen Informationsabend im Gasthof Oldenwöhrden vorgestellt.

Dann wird der Geschäftsführer Kullak von der Freien Waldorfschule Flensburg den Besuchern Rede und Antwort stehen. Dieser Flensburger Schule hatte eine Abordnung aus Wöhrden am Montag. 5. Dezember, einen Besuch abgestattet, um sich gründlich über das Waldorf-Konzept zu informieren: vom Förderverein Grundschule Diana Rohde und Heinz-Jürgen Templin sowie Bürgermeister Peter Schoof. „Wir waren hell auf begeistert", berichtet Diana Rohde. „Und wir erfahren von dort große Unterstützung."
Die gemeinsame Initiative von Gemeinde und Förderverein ging nicht nur still, sondern auch sehr schnell über die Bühne. Dennoch ist es bis zur Umsetzung noch ein weiter Weg. Waldorfschulen sind Privatschulen, für die die Eltern einen Schulbeitrag bezahlen müssen. Träger sind nicht, wie bei den staatlichen Schulen, die Gemeinden. Ämter oder Schulverbände, sondern es muss ein Trägerverein gegründet werden. Der könnte sich aus dem jetzigen Förderverein heraus entwickeln oder völlig neu gegründet werden.

Neben der Trägerschaft stehen natürlich auch die Angebote einer solchen neuen Waldorfschule noch nicht fest. Das exakte Konzept muss noch er arbeitet werden. Die Flensburger Waldorfschule ist eine offene Ganztagsschule mit angeschlossenem Hort.



School op de Wurth

Die Freien Waldorfschulen in Schleswig-Holstein sind zusammengeschlossen in der Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen und haben sich zu ähnlichen Unterrichts angeboten und -konzepten verpflichtet. Der Unterricht sei vor allem angstfrei, erklärt der Geschäftsführer der Rendsburger Waldorfschule, Reinhard Frank: „In unserer Schule bekommen die Kinder Zeit, sich zu entwickeln." In Rendsburg gibt es auch einen Waldorf Kindergarten, aber ebenso viele Quereinsteiger von staatlichen Schulen drücken dort die Schulbank.

In Dithmarschen gebe es bereits seit 25 Jahren Bestrebungen, eine Waldorfschule zu gründen, erklärt Frank, der die neuesten Bemühungen in Wöhrden mit Interesse verfolgt und über die enge Verbindung der Landesarbeitsgemeinschaft bereits gut informiert ist „Bisher ist Dithmarschen ja noch ein weißer Fleck auf der Landkarte." Er fände es daher gut, wenn auch hier Waldorf-Unterricht angeboten würde, sagt er auf Nachfrage unserer Zeitung. Zurzeit besuchen 22 Schüler aus Dithmarschen die Waldorfschule in Rendsburg (insgesamt 405 Schüler in 14 Klassen, davon zwei 5. Klassen und je eine 6. bis 13.). Einige der Dithmarscher Schüler seien jedoch bereits in den höheren Klassen und würden nach Franks Meinung wohl nicht mehr nach Wöhrden wechseln. Zur Freien Waldorfschule nach Itzehoe fahren nach Auskunft der dortigen Schule 36 Kinder und Jugendliche aus Dithmarschen, davon 5 aus Wöhrden (l x 6. Klasse, l x 7. Klasse. 2 x 11. und l x 13. Klasse).

Der Infoabend im Gasthof Oldenwöhrden (Große Straße 17. im Ort ausgeschildert) beginnt am kommenden Dienstag, 20. Dezember, um 17 Uhr. Informationen auch bei Diana Rohde. Tel.04839 / 203.
(Quelle: DLZ v. 17.12.2005)