Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Wind hat den Zeigern schwer zugesetzt
Konzert des Gospelchors Pahlen
Ausflug ins musikalische Himmelreich
Joannes-Passion in Wöhrden
Ein Hochgenuss: Bethke und Bach
Mehr als die geschenkte Knete?
Gottesdienst mit Pfadfindern zu Pfingsten
Leder, Chrom und Gottes Wort
Alte und neue Chormusik im Spannungsbogen
Spende an die Diakonie
Konzert wie zu Scheidemanns Zeiten
Gotteshaus aus einem Guss
Kirchturmfest vor der St. Nikolai Kirche
Konzert von Uwe Döschner
Beschämend geringes Interesse an Orgelkonzert
Gottesdienst mit James Bond
James Bond kommt in die Kirche
Luftiger Arbeitsplatz am Kirchturm
Bald tickt es wieder am Kirchturm
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Kirchturmfest vor der St. Nikolai Kirche

Wöhrden: Kirchengemeinde feiert bald 50-jähriges Gemäuer

Wöhrden
(gs) „Im nächsten Jahr, zu seinem 50-jährigen Jubiläum, erstrahlt der Turm in neuem Glanz", verspricht Pastor Dietmar Gördel beim Gottesdienst zum diesjährigen Kirchturmfest in Wöhrden.

Dabei fand der Gottesdienst nicht wie gewohnt in, sondern vor der St.-Nicolai-Kirche statt. Auf Gartenstühlen, Sitzbänken, aber auch Klapptischen hatten es sich die Besucher bequem gemacht, um Pastor Gördel sowie dem Posaunenchor zu lauschen. Aber auch, um „ihren" Kirchturm gebührend zu würdigen.

Die Grundsteinlegung fürden auf der höchsten Wurth Dithmarschens stehenden Kirchturmes erfolgte 1956, bevor er ein Jahr später fertig gestellt werden konnte. Seitdem überragt der Kirchturm alle anderen Gebäude Wöhrdens und „scheint auf die Häuser und ihre Bewohner acht zu geben".

In den vergangenen Jahren nagte allerdings der Zahn der Zeit an dem nun bald 50-jährigen Gemäuer. „Wenn man nicht aufpasst, könnte auch mal ein Stück Beton von oben kommen", sagt Gördel.Um diesem Szenario vorzubeugen, wird der Turm im Oktober eingerüstet und saniert. Dabei wird dann auch gleich die Uhr repariert, die seit „drei Jahren nicht mehr richtig tickt" und seit dem Sommer gar nicht mehr läuft.„Wenn wir die Zeiger abmontieren würden, würde die Uhr laufen", erklärt Pastor Dietmar Gördel mit einem Augenzwinkern. „Dann wäre es aber keine Uhr mehr."

Tatsächlich funktioniert das Uhrenwerk einwandfrei. Lediglich das Zeigertriebwerk hakt. Daher kam das Kirchturmfest ganz recht, denn neben der Einweihung einer „runden" Bank, die von dem Dorfverschönerungsverein gestiftet wurde, konnten sich die Gottesdienstbesucher selbst einen Eindruck von der defekten Uhr verschaffen. Vorausgesetzt sie stiegen die über hundert Stufen des Kirchturms rauf...
(Quelle: DLZ v. 11.09.2006)