Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Ereignisreiche Vergangenheit, schwierige Zukunft
Historischer Lanz-Bulldog wirbt für Wöhrden
Frauen retten Männerchor
Wöhrden braucht dringend neue Gewerbeflächen
Ringreiten für Erwachsene und Kinder
Geldspende für den Kindergarten
Wöhrden feiert seine Wehr
Fröhlich swingender Jazz im Wöhrdener Park
"Die Musik schockt irgendwie"
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Frauen retten Männerchor

Von Minne Rössler
Wöhrden - In diesem Jahr feiert der Gemischte Chor Wöhrden. Gesangverein von 1865. ein stolzes Jubiläum: Die Sänger blicken auf 140 Jahre Chorgeschichte zurück.

Während der Jahreshauptversammlung bot sich also ein Blick in die Chronik an. Hans Jürgen Wohlgehaben, seit zwei Jahren Vorsitzender, hat die Vereinsprotokolle eingesehen, die seit 1881 noch vollständig vorhanden sind. Aus der Zeit davor ist das Gründungsda­tum, der 10. Dezember 1865 überliefert.

Als reiner Männergesangverein wurde der Chor gegründet. Nur als solcher sollte er auch weiter geführt werden, nachdem das Vereinsleben zwischen den Weltkriegen und während des Zweiten Weltkrieges geruht hatte.

Im Jahr 1969 hatte sich die Zahl der aktiven Sänger aber dermaßen reduziert, dass ein Chorbetrieb nicht mehr möglich war. Erst nach einer zehnjährigen Pause fand sich wieder ein Häuflein von 21 Sängern zusammen, um die Vereinstradition wieder aufzunehmen. Um als reiner Männerchor zu überleben, waren das aber zu wenige.Was danach kam war in der Erinnerung von Günter Claußen. heute Ehrenvorsitzender des Vereins, „’ne ganz harte Tied“. Mit ihm erklärten sich nur sechs Sänger bereit. Frauen in den Verein aufzunehmen, um die Existenz des Chores zu sichern. Im April 1980 wurde der Gemischte Chor Wöhrden unter seinem Vorsitz aus der Taufe gehoben.

Heute hat er 33 aktive und 79 passive Mitglieder. Der Chor hat ein musikalisches Niveau erreicht, dessen kulturelle Beiträge sowohl auf öffentli­chen wie auch privaten Veran­staltungen gefragt sind - nicht zuletzt aufgrund des Engagements der Chorleiterin Jutta Fahl. Vor 15 Jahren übernahm sie das Dirigat.

Der Chor musste jahrelang pausieren.
Als Sängerin gehörte sie seit der Gründung dem Chor an. Sie hätte sich „nicht träumen lassen", dass es einmal zu ihrem Leben gehören könnte, „sauber intonierte Klänge zu schaffen, Musik mit zu gestalten“.

Jutta Fahl wurde sowohl für ihren Einsatz als Chorleiterin wie für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

Unter Assistenz seiner Ehefrau Heidemarie überreichte Werner Rühmann, Vorsitzender der Dithmarscher Sängergemeinschaft außerdem Sieglind Fechner, Anneliese Gumtow, Rita Hayen. Elisabeth Maaßen. Erika Matthes. Herta Oestreich. Gertrud Paudtke, Elke Volkens, Erika Witthohn. und als einzigem Mann Reimer Volkens eine Urkunde und das goldene Abzeichen in Anerkennung für 25 Jahre Vereinstreue.

Hans-Jürgen Wohlgehaben wird übrigens für weitere fünf Jahre die Geschicke des Vereins lenken.
(Quelle: DLZ v. 28.01.2005)