Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Drei Tage Jubiläumsfest in Wöhrden
125 Jahre Feuerwehr Wöhrden
125 Jahre Feuerwehr-Musikzug Wöhrden
Kulturpfad fertig
Tadel für Kulturausschuss - Lob für die Feuerwehr
Wöhrden führt Kultur im Schilde
Jugendlicher bei Autounfall schwer verletzt
An der Zukunft arbeiten
Eine der ersten Siedlungen im Watt: Olden Wurden
Weg für Ämter-Fusion geebnet
Kindertag 2006 in Wöhrden
Ausschüsse ignorieren Arbeitsauftrag
Absage an Büsum und Heide
Tausend Liter Wasser verschwunden?
Vom Barock bis zu den Charts
Wöhrden: Sorge um Zukunft des Kindergartens
Bald wieder Poststelle in Wöhrden
Kein Auftrag für Parkdrainage
Zweitwohnungssteuer abgelehnt
Schwarzer Weg bleibt gesperrt
Die Krawatte muss dranbleiben
Sanierung der Kanalisation beginnt Montag
Mit Trecker in Graben gerutscht
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wöhrden: Sorge um Zukunft des Kindergartens

Elternbeiträge sollen nicht weiter steigen - Zuschuss der Gemeinde erbeten
Von Heiko Kroll

Wöhrden - Es ist bekannt, dass in der Grundschule Wöhrden in diesem Jahr mangels genügender Schülerzahlen keine erste Klasse eingeschult wurde. Statt dessen begannen die wenigen Erstklässler Wöhrdens ihre schulische Laufbahn im benachbarten Hemmingstedt.

Nun werden Stimmen in der Gemeinde laut, die auch den Kindergarten Klein Nicolai wegen fehlendem Nachwuchs bedroht sehen.

Kindergarten-Elternsprecher Ro.Kö. geht es in diesem Zusammenhang vor allem um die Kosten, mit denen die Eltern belastet werden. Im Wöhrdener Kindergarten-Ausschuss, der aus Eltern-, Kirchen- und Gemeindevertretern besteht, habe man sich darauf geeinigt, dass die gerade noch verkraftbare Beitrags-Höchstgrenze pro Kind 120 Euro betragen soll, so Kösterke. Ab Mitte kommenden Jahres werde die Zahl der Kinder, die den Wöhrdener Kindergarten besuchen voraussichtlich von 22 auf 19 sinken. Damit werde es nach Roger Kösterkes Informationen zu einer Neubewertung der Beitragssätze kommen. Laut Pastor Dietmar Gördel würden sich die Beiträge auf etwas 125 Euro je Kind erhöhen. Da dies mit den Vorgaben des Kindergarten-Ausschusses nicht vereinbar sei, wandte sich Roger Kösterke mit diesem Sachverhalt während der Einwohnerfragestunde bei der Gemeindevertretersitzung direkt an Bürgermeister Peter Schoof. Hier erbat er einen Zuschuss für den Kindergarten, falls im kommenden Jahr eine Beitragserhöhung nötig sein sollte. Dieser Zuschuss würde sich zwischen 900 und 1500 Euro für das zweite Halbjahr 2006 bewegen. Alle Gemeindevertreter fanden das Anliegen nachvollziehbar und Bürgermeister Schoof gab sich zuversichtlich.

Die Entscheidung darüber ist inzwischen in der nichtöffentlichen Finanzausschuss Sitzung gefällt worden. Ausschussvorsitzender Wilhelm Witthohn wollte das Ergebnis gegenüber unserer Zeitung auf Nachfrage jedoch noch nicht mitteilen.
(Quelle: DLZ v. 03.11.05)