Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Mehr Zeit freischlagen zum Einüben neuer Lieder
Siedler ehren treue Mitglieder
Rege Wöhrdener Siedler
Angelsportverein Wöhrden im Aufwind
Landfrauenverein bangt um seine Zukunft
Schützen des SV ermitteln neuen König
Reger Angelsportverein
Mehr als nur eine Gymnastikgruppe
Vortrag über Wöhrden
Angelika Zboron neue Vorsitzende des SV Wöhrden
Erfolgreiches Jahr des Ringreitervereins
Wöhrdener waren sicher vor den Fluten
Mehr Fragen zu Arbeitslosengeld und Hartz IV
Feuerwehren: Viele Unfall Einsätze
Siedlerbund "Westküste" geschrumpft
Siedlervorstand gewählt
Glücksrad und Ausflug: Aktionen der SPD-Wöhrden
SPD-Vorstand bestätigt
Aktionstag geplant
Neues Königspaar
Doppeljubiläum für Gemeinde und SV
Neues Angebot für Eltern
11 Paar Fußballschuhe für 22 Spieler
Einheimischer König: Rolf von Hemm
Auf Schleichwegen zum Spiel
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Landfrauenverein bangt um seine Zukunft

In Wöhrden fehlt der Nachwuchs - Keine Beteiligung an Kohltagen 2005

Wöhrden (mb) Ein Jahr vor seinem fünfzigjährigen Jubiläum fürchtet der Landfrauenverein Wöhrden um seinen Fortbestand. Dieser Möglichkeit jedenfalls sieht man in der Vorstandsspitze mit Elisabeth Maaßen (71) und Hella Peters (68) recht nüchtern aber auch mit einer Portion Galgenhumor entgegen.

Zwar scheint der Verein oberflächlich gesehen,durchaus noch überlebensfähig zu sein. Er zählt 95 Mitglieder. Aufgrund des hohen Durchschnittsalters aber konnten sich Wöhrdens Landfrauen nicht an den Dithmarscher Kohltagen beteiligen, wie Elisabeth Maaßen während der Hauptversammlung im Gasthof Oldenwöhrden mitteilte.

Jüngerer Nachwuchs ist aber nicht in Sicht. „Die jungen Frauen heute haben andere Interessen," erläuterte Hella Peters. Dabei gibt sich der Vorstand alle Mühe, jedes Jahr ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Veranstaltungsprogramm anzubieten mit Vortragsthemen aus verschiedenen Lebensbereichen, Ausflügen, einer großen Reise und Unterhaltsamem wie einem Blumen-Bingo im vergangenen Jahr, das sehr gut angenommen wurde, berichtete Elisabeth Maaßen. An dem Programm für dieses Jahr wird noch gearbeitet.

Gesund sind auch die Vereinsfinanzen, trotz hoher Beiträge für den Landesverband mit 7,50 Euro pro Kopf. Das ging aus dem Kassenbericht von Helga Schultz hervor. Die anstehenden Wahlen brachten kaum Veränderungen im Vorstand. Hella Peters wurde auf weitere vier Jahre in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Elke Grimm bleibt Schriftführerin. Renate Stangen wurde zur Beisitzerin gewählt.

Nachgeholt wurde die Ehrung aller Mitglieder, die zwischen 1972 und 1977 in den Verein eingetreten sind. Das sind Ilse Wischmann, Antje Fincks, Elke Peters-Meifort. Helga Lahrsen, Ilse Jochims, M.L. Jakobsen, Gretel Bartels. Heinke Carstens. Lore und Margret Hincks, Telse Tiedge, Elsbe Paulsen, Frieda Nühse, Gertrud Claußen, Anita Rehder, Thea und Dita Claußen, Kriemhild Martens und Gisela Polzin
(Quelle: DLZ v. 20.02.2006)