Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Adler der Damen fällt mit Hilfe der Säge
50 Jahre Ringreiten: Horst Sattler geehrt
Tagesbester: Jens Uwe Peters
Schützen feier Majestäten
Ferienspaß in Wöhrden
Vortrag über Wöhrden
Kaiserkinder und Kalkdüngung
Horst Ploog referiert
Königspokal für Imke Richter
300 Sänger in Wöhrden zu Gast
Gesangverein Wöhrden 140 Jahre alt
Ehrung für Günter Remus
Vergleichsschießen mit Spaß und Spannung
Fröhliche Ballerinas
Besinnlich und fröhlich - op Platt und Hochdeutsch
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

300 Sänger in Wöhrden zu Gast

Bundessängerfest in der St.-Nicolai-Kirche

Wöhrden (pa) Imposanter Start des Bundessängerfestes des Dithmarscher Sängerbundes mit dem Einmarsch der Chöre aus Wesselburen, Wrohm, Linden, Süderheistedt, Wöhrden und dem Dithmarscher Sängerbund im Restaurant Oldenwöhrden.

Der Gemischte Chor Wöhrden/Gemischter Chor veranstaltete dieses Bundessängerfest anlässlich seines 140-jährigen Jubiläums. Etwa 300 Sänger aus sechs Dithmarscher Gesang- und zwei Gastvereinen waren dazu nach Wöhrden gekommen. Sängerbundvorsitzender Günter Claussen (Ehrenvorsitzender des Vereins) hob die Einsatzbereitschaft der Wöhrdener Sänger hervor und überreichte dem Vorsitzenden Hans Joachim Wohlgehaben ein Präsent.

Nach der Kaffeetafel, den Grußworten und Ehrungen gingen die Sänger in die St.-Nicolai-Kirche, wo sie unter dem schwebenden Engel ihre Lieder vortrugen. Durch das Programm führte Erika Matthes. Eröffnet wurde das Singen von der Chorgemeinschaft Wöhrden/Wesselburen (Dirigentin Jutta Fahl) mit „Herr Gott, dich loben wir".

Anschließend sangen die Liedertafel Hoffnung aus Hemmingstedt (Dirigent Kurt Pleyer) „Da unten im Tale" und „Bist du ein Mensch", sowie den „Fliegermarsch" aus der Operette „Fliegender Rittmeister". Der Gesangverein Wesselburen mit Jutta Fahl brachte „Jeden Morgen geht die Sonne auf und „Hohe Tannen weisen die Sterne". Die neu gegründete Chorgemeinschaft HLS (Heide-Linden-Süderheistedt) bekam viel Beifall für „Via la Musica", „Aus der Traube in der Tonne" und besonders „Mein Schleswig Holstein" mit Dirigent Hubert Hald.



Anschließend präsentierten sich der Gemeinschaftschor des Sängerkreises 6 (Dirigentin Heinke Hachmann-Köhnke), der Heider Frauenchor unter der Leitung von Kurt Pleyer, die Chorgemeinschaft Liedertafel Hemmingstedt/Heider Frauenchor, ebenfalls unter Leitung von Kurt Pleyer, der Frauenchor Harmonie Albersdorf mit Dirigentin Valentina Rokotowa, den 17 Mitgliedern des Gastchores Wrohm (Dirigentin Marianne Holle) brachte unter anderem das selbst verfasste plattdeutsche Lied „Hier op de Geest" viel Beifall. Nochmals kam dann der Gemischte Chor Wöhrden mit „Rosen aus dem Süden" von Johann Strauss. Zum Abschluss sang die Gemeinschaft Wöhrden/ Wesselburen „Guten Abend, gute Nacht" und „Tebje Padom".
(Quelle: DLZ v. 21.09.2005)