Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Adler der Damen fällt mit Hilfe der Säge
50 Jahre Ringreiten: Horst Sattler geehrt
Tagesbester: Jens Uwe Peters
Schützen feier Majestäten
Ferienspaß in Wöhrden
Vortrag über Wöhrden
Kaiserkinder und Kalkdüngung
Horst Ploog referiert
Königspokal für Imke Richter
300 Sänger in Wöhrden zu Gast
Gesangverein Wöhrden 140 Jahre alt
Ehrung für Günter Remus
Vergleichsschießen mit Spaß und Spannung
Fröhliche Ballerinas
Besinnlich und fröhlich - op Platt und Hochdeutsch
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Fröhliche Ballerinas

Neue Sparte des SV Wöhrden: Ballett und Tanz mit Berliner Profi-Lehrerin
Von Wiebke Reißig

Wöhrden - Aufgeregt trippeln die kleinen Mädchen in der großen Turnhalle auf der Stelle. Heute dürfen sie endlich die neuen Kostüme anprobieren.

Aber vorher sollen die Tänze zunächst in ihren schlicht weißen Ballettkleidchen geübt wer den. „Nein, nein. Ihr sollt ordentlich tanzen", ruft Angelika Zboron ihre Schützlinge zur Disziplin. Mit so ungewohnten Zuschauern fällt das Konzentrieren schwer. Aber die 60 Jährige hat ihre Rasselbande gut im Griff. „Nochmal von vorne."

Ihr Aufruf ist freundlich, aber bestimmt. Sofort springen die Mädchen zurück und stellen sich wieder hintereinander in Reihe auf. Musik ab. Angespannte Mienen. Zunge zwischen die Zähne geklemmt. Jetzt aber. Schließlich wollen sie alle einmal große Ballerinas werden. Aber selbst das leichtfüßige, synchrone Hintereinanderherlaufen muss sorgsam einstudiert werden. Mit leuchtenden Augen tanzen die Mädchen den Bauerntanz (aus dem Ballett Puppenfee von Joseph Bayer) und hängen ihrer Lehrerin an den Lippen.


Seit April unterrichtet Angelika Zboron ehrenamtlich Ballett und Tanz beim SV Wöhrden und hat damit diese Sparte ins Leben gerufen. Die Berlinerin, die seit drei Jahren in Ketelsbüttel lebt, weil es ihrem Mann an der salzigen Nordseeluft gesundheitlich besser geht, ist ausgebildete Bühnentänzerin. Sie tanzte in verschiedenen Theatern und absolvierte da nach eine jahrelange Ausbildung zur Tanzpädagogin/Ballettmeisterin in den Fächern Klassischer Tanz (Ballett), Jazz-Dance, National, Step-Dance, Akrobatik und Gymnastik. Im Jahr 1984 übernahm sie die Berliner Ballettschule ihrer Mutter in dritter Generation und arrangierte dort unter anderem viele Aufführungen mit dem Kinder- und Jugendballett Zboron zur Weihnachtszeit vor einer ausverkauften „Philharmonie Berlin".



Ganz so ehrgeizige Ziele hat sie in Wöhrden nicht. Ihre Mädchen sollen natürlich mit viel Spaß bei der Sache sein, aber das Tanzen dennoch ernst nehmen. Dazu ist auch Kontinuität gefragt. Denn um tänzerische Harmonie auszustrahlen, müssen die Mädchen nach und nach zu einer Einheit zusammenwachsen, erklärt Zboron.



Eine spannende Aufgabe, in die sich die Wahl-Wöhrdenerin mit Leib und Seele hineinkniet. Sie kämmt ihren Mädchen vor dem Training die Haare zum strengen Knoten zurück. Und sie näht die fröhlichroten Kostümchen mit weißen Plüschärmeln und Stoffblüten am Rock zu Hause selbst.

• Wer sein Kind von Angelika Zboron im SV Wöhrden unterrichten lassen möchte, melde sich bitte bei ihr unter Tel.: 04839/953634.



Vier Gruppen

Die Kleinsten (ab 4 Jahre) üben am dienstags, 15 bis 16 Uhr: „Vom Kindertanz zum Kinderballett". Kinderballett, Stufe I heißt es mittwochs von 15 bis 16 Uhr. Anschließend „Einstudierungsproben für das Kinderballett Wöhrden", 16 bis 17 Uhr. Jazztanz für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren: donnerstags, 15 bis 16 Uhr.
(Quelle: DLZ v. 23.11.2005)