Pressetexte bis 2006
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Sehenswürdigkeiten     Veranstaltungen     Vereine  
Politische Gemeinde 2004
Politische Gemeinde 1. Hj. 2005
Politische Gemeinde 2. Hj. 2005
Politische Gemeinde 1. Hj. 2006
Politische Gemeinde 2. Hj. 2006
Kirchliche Gemeinde 2003
Kirchliche Gemeinde 2004
Kirchliche Gemeinde 2005
Kirchliche Gemeinde 2006
Grundschule Wöhrden 2004
Grundschule Wöhrden 1. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2. Hj. 2005
Grundschule Wöhrden 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2004
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2005
Vereine, Verbände, Parteien 1. Hj. 2006
Vereine, Verbände, Parteien 2. Hj. 2006
Zum ersten Mal bilden Eheleute das Königspaar
Sieg erst beim Abreiten
Lothar Sattler geehrt
Kinderringreiten in Wöhrden
Wöhrden siegt in der Mannschaftswertung
Sternfahrt der Siedler nach Wöhrden
Ringreiten in Ketelsbüttel
Mit Spaten und Pferdegespann am Werk
Schuhe und Bälle auf dem Schwarzmarkt
Ablösepreis: Ein Zentner Kartoffeln
Ehepaar wurde Königspaar
Wöhrdener Wehr beim Faustballturnier vorne
Dorfverschönerungsverein stiftet Bank
Kein Fisch, dafür Wurst
Repowering nur mit Konzept
Heiko Koll wird Raubfischkönig
Wirtschaft 2004
Wirtschaft 2005
Wirtschaft 2006
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Wöhrden siegt in der Mannschaftswertung

Festliches Pokalringreiten der Ringreitergilde Oldenwöhrden in Neuenkirchen

Neuenkirchen
(kri) Beindruckend war das Bild der 50 Reiter, die in Umzugsformation durch den festlich geschmückten Ort zum Reitplatz an der Kirche ritten. Beim Pokalringreiten ermittelten dort die zehn Mannschaften der Ringreitergilde Oldenwöhrden, wer die beste unter ihnen ist.

Je fünf Reiter aus den zehn Ortsgilden Wöhrden, Epenwöhrden, Neuenkirchen. Ketelsbüttel, Landjugend Wesselburen, Christianskoog, Nordermeldorf, Österdeichstrich, Meldorf und Hemmingstedt/Lieth nahmen am Wettkampf teil. Pünktlich um 12.30 Uhr er öffnete Johann-Hermann Claussen, der Vorsitzende der Gilde Neuenkirchen, das Reiten. In den 16 Durchgängen konnte jeder Reiter maximal 32 Ringe erreichen - pro Mann schaft waren also 160 Ringe möglich.

Gegen 17 Uhr fand die Siegerehrung durch Johann-Hermann Claussen statt. In der Mannschaftswertung belegte Wöhrden mit 117 Ringen Platz eins, Platz zwei ging mit 116 Ringen an Epenwöhrden, Platz drei mit 108 Ringen an Neuenkirchen. Auf den weiteren Plätzen folgten: Ketelsbüttel (108 Ringe), die Landjugend Wesselburen (96 Ringe), Christianskoog (84 Ringe), Nordermeldorf (82 Ringe), Österdeichstrich (80 Ringe), Meldorf (80 Ringe) und Hemmingstedt/Lieth (79 Ringe).

Innerhalb der Mannschaften erreichten die folgenden Reiter die meisten Ringe:
Torben Klinck (Epenwöhrden, 31 Ringe) Hans P. Thomsen (Landjugend Wesselburen, 27 Ringe), Jörg Mede (Ketelsbüttel. 26 Ringe), Bernd Hansen (Hemmingstedt/Lieth. 18 Ringe), Dirk Wittmack (Christianskoog. 24 Ringe), Gerald Warner (Österdeichstrich, 18 Ringe) Frank Pick (Wöhrden, 29 Ringe). Anka Schlichting (Nordermeldorf, 21 Ringe), Hans Rehder (Meldorf, 20 Ringe) und Thomas Gross (Neuenkirchen, 29 Ringe).

Nach der Siegerehrung traten Ross und Reiter schnell den Heimweg an, denn bereits zwei Stunden später begann der Festball im Dörpskrog in Neuenkirchen. Trotz der Hitze war dieser gut besucht. Bei guter Stimmung wurde bis in den frühen Morgen getanzt.
(Quelle: DLZ v. 25.07.2006)