Sehenswürdigkeiten
  Geschichte     Gewerbe 1     Gewerbe 2     Kultur     Links     Menschen aus Wöhrden     Partnerschaft     Pressetexte bis 2006     Pressetexte ab 2007     Pressetexte ab 2011     Pressetexte ab 2015     Politik     Veranstaltungen     Vereine  
St. Nicolai-Kirche
Materialienhaus
Sandsteinportal
Windmühle "Germania"
Mauerraute
Park
Kulturpfad
Historischer Ortskern
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Anreise - Routenplaner
Grundschule Wöhrden
Freie Waldorfschule Wöhrden
Ortsplan
Veranstaltungskalender
Übersicht
Impressum
Datenschutzerklärung

Die Mauerraute


Die Mauerraute (asplenium ruta-muraria) ist ein kleiner Farn, dessen graugrüne, derbe Wedel kaum länger als 10 cm werden. Die rautenförmigen Fiederchen gaben ihm den Namen. Risse und Spalten in Kalkfelsen, also das Gebirge, sind der eigentliche Standort der Mauerraute.
Um so verwunderlicher erscheint das Vorkommen dieses Farns in Wöhrden. Im Gegensatz zu den übrigen Farnarten, die durch den Menschen und seine Kulturmaßnahmen zurückgedrängt werden, hat diese Raute eine künstliche Verbreitung bis weit in die Norddeutsche Tiefebene gefunden und ist geradezu ein Kulturfolger geworden.

Die mit Kalkmörtel gefügten Mauern alter Gebäude boten der Mauerraute in dem gebirgslosen Norddeutschland einen geeigneten Standort. (entnommen: "Von Pflanzen, Gräbern und Schanzen" v. Otto G. Meier)